English language Deutsche Sprache

Mobilities as pathways
to hidden competences

Mobilities as pathways to hidden competences

Information über das Projekt

myVETmobility -
mobilities as pathways to `hidden competences‘
(Mobilitäten als Pfad zur Entdeckung von 'versteckten Kompetenzen')

Ziel des Projekts:

Erarbeitung systematischer lokaler und regionaler Stützstrukturen und digitaler Instrumente für den Erwerb von Schlüsselkompetenzen in der Berufsbildung für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf durch nationale und internationale Betriebspraktika

Das Projekt im Überblick:

Das Projekt befasst sich mit der Entwicklung eines Konzepts zur individuellen beruflichen Entwicklung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf durch Mobilität im Ausland. Oftmals ist der Zugang zu Mobilitäten für diese Zielgruppe erschwert. Durch Potentiale der Mobilität können sie jedoch ihre Beschäftigungsfähigkeit sowie ihre Sozial- und Selbstkompetenzen verbessern.

An diesem ehrgeizigen Ziel arbeitet ein Konsortium aus berufsbildenden Schulen aus Finnland, Frankreich, Deutschland, Spanien und der Türkei, die Stiftung Bildung & Handwerk als Einrichtungen zur Konzepterprobung. Schulaufsichten sind regionale Koordinatoren und die Universität Paderborn (Department Wirtschafts- und Berufspädagogik) führt die wissenschaftliche Begleitung durch. Federführung hat die Geschäftsstelle für EU-Projekte und berufliche Qualifizierung der Bezirksregierung Düsseldorf. Durch die Einbindung von regionalen Ausbildungsbetrieben in das Projekt ist die Inklusion der Zielgruppe in Lern- und Arbeitsprozesse möglich und es werden wertvolle Anknüpfungspunkte für zukünftige berufliche Eingliederungsprozesse geschaffen. Die Zusammenarbeit erfolgt nach dem methodischen Ansatz der „Arena of Innovation“ (AoI). Dieser Ansatz bringt Forscher und Praktiker der Berufsbildung zusammen und sichert die Grundlage für qualitativ hochwertige Ergebnisse wie zum Beispiel innovative Instrumente in der beruflichen Erstausbildung und Weiterbildung.

Das internationale Team entwickelt drei Instrumente zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung von regionalen und internationalen betrieblichen Praxisphasen: den „Students‘ Navigator”, die “Video-based Self-Presentation” und “Guidelines for Inclusive Mobilities”.

Die Instrumente werden durch die beteiligten berufsbildenden Schulen erprobt. Sie werden weiter optimiert und stehen zum Projektende interessierten berufsbildenden Schulen zur Verfügung. Erste Rückmeldungen von Auszubildenden und Betrieben sind sehr positiv.

Neben der Produktentwicklung fördert das Projekt die Kompetenzerweiterung der Berufsbildungsakteure im Umgang mit den digitalen Instrumenten in einer inklusiven Berufsbildung. Inklusive berufsbildende Einrichtungen werden in die Lage versetzt, betriebliche Lernphasen (auch im Ausland) in ihre Bildungsgänge einzubinden, um allen Lernenden einen verbesserten Übergang in Weiterbildung und Arbeit zu ermöglichen.

Das Projekt wird als Innovationsprojekt von der Europäischen Kommission im Bildungsprogramm ERASMUS+ (Strategische Partnerschaften in der Berufsbildung) gefördert.

Name des Projekts:
myVETmobility - mobilities as pathways to `hidden competences‘

Projektnummer
2016-1-DE02-KA202-003320

Laufzeit:
31.12.2016 – 30.12.2018

Projekt Flyer

Folgen Sie myVETmo auf Facebook & Twitter!

creative commons logo Dieses Werk ist unter einer Creative Commons Lizenz vom Typ myVETmo 4.0 International zugänglich. Um eine Kopie dieser Lizenz einzusehen, konsultieren Sie http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/ oder wenden Sie sich brieflich an Creative Commons, Postfach 1866, Mountain View, California, 94042, USA